By continuing to navigate without changing the settings on your browser, you are accepting all of the website's cookies. Read more
100 %
STRANGGUSS
100 %
ÖKO-NACHHALTIGKEIT
SEIT 35 JAHREN
IM DIENST
DES KUNDEN
LIEFERUNG VON
FLÜSSIG-ALUMINIUM
INNOVATION FÜR
DEN AUTOMOTIVE-SEKTOR
INNOVATION FÜR
DIE
HAUSHALTSGERÄTE
100 %
RECYCELTES ALUMINIUM
INNOVATION FÜR
DEN
BELEUCHTUNGSSEKTOR
INNOVATION FÜR
DEN BUILDING-SEKTOR
Das Unternehmen Raffmetal
Produktionsprozess

Das Recycling ist das produktive Herz von Raffmetal, während die Nachhaltigkeit und qualitative Spitzenleistung die Seele und die Prinzipien des Unternehmens verkörpern, an die man im Unternehmen strikt festhält und die man mit Leidenschaft, Kontinuierlichkeit und Bestimmung über den gesamten, auf den besten Technologien aufbauenden Prozess hinweg verfolgt und fördert. Ziel dessen ist: ein optimales Produkt und die Umformung aller Abfälle in Ressourcen zu erzielen, damit zukünftige Generationen kein Müllproblem mehr kennen.

Ein hochwertiger Technologiepark mit innovativen und fortschrittlichen Anlagen ermöglicht Raffmetal die Vorbereitung eines qualitativ hochwertigen Rohstoffs auf den Guss. Hierzu wird eine Vielzahl an Aluminiumschrott recycelt, aber auch andere Metalle wie Kupfer, Eisen, Messing und Stahl werden valorisiert und zu neuem Leben erweckt.

Das Altaluminium wird in speziellen und mit Erdgas-/Sauerstoffbrennern versorgten Drehrohröfen geschmolzen. Zur Verringerung der Metalloxidation während des Schmelzprozesses auf ein Mindestmaß wird eine auf einem Schmelzfluss beruhende Salzlösung verwendet, die das Aluminium vor dem Kontakt mit der Flamme schützt und gleichzeitig im Schrott enthaltene Verunreinigungen und Oxide absorbiert. Alle Rückstände des Schmelzprozesses werden vollständig und selektiv recycelt, wodurch ein Aluminiummetall und eine gereinigte Salzlösung erzielt werden, die beide erneut in der Gießerei verwendet werden, sowie Aluminiumoxide, die für die Zement- und Ziegelherstellung dienen. Auf diese Weise garantiert Raffmetal die 100-prozentige Wiederverwendung ihrer Arbeitsabfälle, produziert neue Rohmaterialien und hat keinerlei Entsorgung in Mülldeponien.

Nach Beendigung des Schmelzprozesses im Drehrohrofen wird das Aluminium zu den Wannenöfen geleitet, wo die zum Erhalt der gewünschten chemischen Spezifikationen erforderlichen Metalllegierungsprozesse, die Entgasung und Filterung erfolgen, auf deren Grundlage die von Raffmetal stets garantierten hohen Anforderungen erzielt werden. Das flüssige Metall wird anschließend zur Stranggussanlage geleitet, die es in Form eines Barren und in einer extrem hohen Qualität verlässt.



Die Vorteile des Stranggusses: